Sonntag, 7. April 2013

"bewusstsein und gedächtnis können auch in form eines roten schraubenziehers
in erscheinung treten" SYLVER SECOND

habs nochmal mit ableton probiert, einstellungen haben sich stark verkräuselt....

bin grade zurück vom spazieren. hab xploding plastix gehört und mir ein
paar wahnvorstellungen bildlich ausgemalt. ich seh ja in letzter zeit immer mehr kräne,
was ist, wenn in 20 jahren unser neuer himmel aus kränen besteht, die sich
stark überkreuzen und überschlagen? das nächste ding: seit geraumer zeit gibt
es eine mauer, wo damals mal eine alte hütte war. um die hütte herum
war ne menge wiese zu sehen, mittlerweile haben neue besitzer eine 2 meter hohe
graue wand aufgebaut. ich glaub in ferner zukunft hat jeder 20 meter hohe wände.
jeder arbeitet 100 stunden in der woche und man kommuniziert 1 mal pro tag
durch "hallo" "gudnmorgn" laute. jeder wird in dieses eine wort unendlich
viel hineinprojezieren und sich immer mehr fragen, im wahnsinn ersticken und
irgendwann aggressiv ausarten. (bitte hier "global communication - 76:14" einfügen)
die globale kommunikation stirbt aus und der mensch bildet sich und bildet sich.
mit jeder geistigen fortbildung und möglichkeit des weiter denkens erweitern
sich auch die horizonte im negativen bereich. psychische krankheiten werden häufiger,
placebos werden an der krankheitsspitze sehen und jeder denkt vom anderen negativ.

das wäre eins der happy endings die ich mir persönlich vorstellen könnte, die so
in ca. 100 jahren oder so eintreten.

die unhappy/bad endings habe ich konzeptionell noch nicht verfasst.

achja: davor bremsen gewechselt, hände sehr schmutzig gewesen, geräuschkulisse
um 2 uhr nachts an einem montag "morgen" war mittelmäßig düster/dark-ambient-lastig yo.

sollte langsam hausaufgaben machen, sitzposition wechseln, mich ausfurzen,
lernen und "iwans kindheit" von tarkowsky anschauen.

gute nacht liebes und non-existentes publikum
möge dein verrecken mir höchsten genuss bereiten :)
Kommentar veröffentlichen